Big news. Very big news. In der vergangen Woche haben wir mit Khulula offiziel planetics.de übernommen, den renommierten Online-Marktplatz für nachhaltige Sportartikel im deutschsprachigen Raum. Das Start-Up Planetics zählte mit diesem Marktplatz seit seiner Gründung 2019 zu den ‚most watched’ Impact-Unternehmen.

Den drei Gründern, Alexandros Taflanidis, Fabian Hörst und Raphael Breitner, war es gelungen, innerhalb kurzer Zeit einen Marktplatz mit fast 100 Labels zu etablieren. Fast 1000 Produkte mit einem großen nachhaltigem Impact sind aktuell auf planetics.de verfügbar. Eine beeindruckende Gründer-Story.

Aber die allgemein bekannten Probleme machten dann auch der Planetics GmbH zu schaffen und Ende März veröffentlichte Planetics eine Mitteilung, dass es auf der Suche nach einem strategischen Partner war, der die Plattform übernehmen sollte. In den danach folgenden zwei Monaten wurden intensive Gespräche mit verschiedenen Interessenten geführt, bis am Ende Khulula den Zuschlag erhielt.

“Wir waren sehr positiv überrascht von dem großen Zuspruch der Kunden, Geschäftspartner und anderen Stakeholder, als wir unsere Situation mitteilten. Aber auch die Anzahl der Interessenten war höher als angenommen.”, erzählt Fabian Hörst, Mitgründer und Geschäftsführer von Planetics.

Am Ende des Prozesses fand sich mit Khulula sowie deren Gründern, Holger Ambroselli und Simon Licht, nicht nur ein einfacher Interessent, sondern jemand mit einem klaren Plan für Planetics. Sowie dem gleichen Wertegerüst – somit ein Wunschkandidat von Planetics:

Direkt zu Beginn des Austausches herrschte eine sehr vertrauenswürdige Atmosphäre, die vor allem durch Offenheit von beiden Seiten geprägt war. Das trug dazu bei, dass man sich schnell einig wurde. Die Art und Weise war stets fair und transparent, was wir in der Vergangenheit auch oft anders erlebten. Für uns Gründer war neben der kommerziellen Komponente ebenso wichtig, dass Planetics und das Geschaffene weiter bestehen können. All das fanden wir in Khulula wieder, weshalb wir dem – zusammen mit unseren Gesellschaftern – zugestimmt haben.“, erklärt Fabian Hörst.

In der Umsetzung bedeutete dies, dass Khulula alle wesentlichen Assets zur Fortführung von planetics.de Mitte Juni übernommen hat und jetzt mit dem Marktplatz eine neue Dynamik entwickeln möchte.

Holger Ambroselli, Mitgründer und Geschäftsführer der Khulula UG äußert sich wie folgt zum abgeschlossenen Deal und gibt gleichzeitig einen ersten Einblick in die Pläne seitens Khulula mit planetics.de:

“Wir sind sehr glücklich darüber, die Chance zu bekommen, eine so großartige Plattform übernehmen zu können. Beide Unternehmen teilen die gleiche Vision, die Sportindustrie im Sinne des Planeten nachhaltig zu verändern. Deshalb werden wir Planetics so wie es ist übernehmen und Schritt für Schritt mit weiteren Themen aufladen.

Ein Thema wird der Outdoorsport sein, der in unserer DNA verankert ist und eine große Motivation für Simon und mich bei der Gründung von Khulula gespielt hat. Insofern könnte man auch sagen: mehr Sport, mehr Nachhaltigkeit, noch mehr Impact! wir freuen uns sehr auf unsere neue Herausforderung und bleiben offen für neue Ideen und Unterstützung, denn uns ist vollkommen klar, wie schwierig auch der Online-Markt aktuell ist.”

Wichtig ist, dass ein so wertvolles Projekt fortbestehen kann, um in Zukunft den Konsum von nachhaltigen Sportartikel weiter zu fördern.

Das sieht auch Khulula Gründer Simon Licht so:

‚Wir werden in den kommenden 6 Monaten genau analysieren, wie wir den Marktplatz erweitern, neue Produktsegmente entwickeln und zugleich neue Kunden für PLANETICS begeistern können. Sicher ist, dass wir mehr Outdoorsport haben werden und der Wassersport hier endlich auch ein Zuhause für nachhaltige Produkte bekommen wird.

Wir freuen uns riesig über diese großartige Chance und werden keine Minute warten und loslegen, so wie wir es uns bei Khulula ‚auf die Fahnen‘ geschrieben haben.
Der Planet wartet nicht!’

Hier geht es direkt zum Planetics Online-Marktplatz >

What's your reaction?
0Cool0Bad0Lol0Sad

Leave a comment